SZI-Veranstaltungen

Nachhaltigkeitskonferenz 2014

Meilensteintreffen 2014

Kinoreihe im Bali-Kino

Fußball-Bildungsangebot

Menschenrecht auf Wasser-Ein Grundrecht

Reisebörse

 

_____________________________________________________________________________________________________________

1. Nachhaltigkeitskonferenz Steglitz-Zehlendorf-International (SZI)

 

Am 4. Dezember 2014 fand die erste SZI-Nachhaltigkeitskonferenz in der Jugendbildungsstätte wannseeFORUM, Berlin-Wannsee mit einem ganztägigen Programm statt.

 

Es waren Erzieher der Jugendfreizeiteinrichtungen (JFE) aus Steglitz-Zehlendorf, Vertreter verschiedener Vereine und Hilfsorganisationen, wie beispielsweise dem Weltfriedensdienst, sowie Vertreter der BVV und Schulen aus dem Bezirk gekommen, um sich gemeinsam über verschiedene Themen mit Blick auf die internationale und entwicklungspolitische Jugendbildung 2015 auszutauschen und zu beraten.

 

Die Moderation der Veranstaltung übernahm Niels Meggers, der Koordinator der internationalen Aktivitäten des „aktuellen forums“ (af) und ehemalige Geschäftsbereichsleiter von IJAB.

Gerold Maelzer, der zuständige Mitarbeiter im Jugendamt, eröffnete die Konferenz. Christa Markl-Vieto, Stadträtin für Jugend, Gesundheit, Umwelt und Tiefbau in Steglitz-Zehlendorf und Schirmherrin des Projekts „SZI“, begrüßte ihrerseits und bedankte sich bei den teilnehmenden JFEs für ihr Engagement und ihre Einsatzbereitschaft für SZI. Darüber hinaus betonte sie, dass sie gespannt auf das Jahr 2015 blickt, in der sie sich wieder viele tolle internationale und entwicklungspolitische Projekte erhofft.

 

Am Vormittag wurden Vorträge gehalten über die Entstehung des KGI-Maßnahmenplans, die „Entwicklungspolitik und Entwicklungszusammenarbeit im Wandel der Zeit“, sowie über das Thema „Internationale Jugendarbeit“, in dem zum Ausdruck gebracht wurde, dass sich internationale Projekte positiv, intensiv und nachhaltig auf alle Jugendlichen und Fachkräfte auswirkt. Anschließend wurde das Konzept der „Papierpaten“ der Hultgren Nachhaltigkeitsberatung vorgestellt. Dies diente als gutes Beispiel für ein nachhaltiges Projekt.

 

Nach einem gemeinsamen Mittagessen gab es ein kleines Vernetzungs- und Kennlern-Spiel, bei dem die Teilnehmer ihre Person, ihre Projekte und/oder ihre Visionen vorstellen und Kontakte knüpfen konnten.

Anschließend wurde die Arbeit in mehreren Workshops intensiv zu den folgenden Themen aufgenommen: „Ziele 2015“, „Nachhaltigkeit der Projekte 2015“, „Vernetzung 2015“ und „Besonderheiten in Steglitz-Zehlendorf“.

Die Ergebnisse, die in dem SZI-Maßnahmenplan für 2015/ 16 eingebracht werden, wurden zusammengetragen und bei einem gemeinsamen Abendessen zum Abschluss der SZI-Nachhaltigkeitskonferenz 2014 vertieft.

 

Vielen Dank für die rege Beteiligung und die konstruktive Zusammenarbeit für ein gemeinsames SZI-2015!

 

 

Fotos der Veranstaltung

 

SZI im wannseeFORUM

Gruppenbild der Teilnehmer

 

Gerold Maelzer und Linda Klingenberg

 

 

 

 

_________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

SZI-Meilensteintreffen der JFE-Projekte im Botanischen Garten 2014

Steglitz-Zehlendorf wird noch internationaler

 

Bei ihrem Amtsantritt hat sich die Stadträtin für Jugend, Umwelt, Gesundheit und Tiefbau, Christa Markl-Vieto, das Ziel gesetzt, das entwicklungspolitische und internationale Bewusstsein des Bezirkes zu stärken.

Mit Hilfe des KGI-Maßnahmenplans wurden somit in diesem Jahr bereits knapp 30 entwicklungspolitische und internationale Projekte initiiert.

 

An dieser Stelle gilt der Dank den vielen Jugendeinrichtungen, Schulen und Initiativen, die ein Projekt durchführen.

 

Im Rahmen dessen fand nun im Neuen Glashaus des Botanischen Gartens in Berlin-Dahlem am 16.9.2014 von 16-18 Uhr das SZI-Meilensteintreffen statt.

Begrüßt wurden die Teilnehmer der Veranstaltung  von Gerold Maelzer (Jugendamt) und Christa Markl-Vieto.

 

Anschließend fand ein reger Austausch statt. Durch die  „Kugellager-Methode“ haben sich an verschiedenen Stationen je 3-4 Projekte, unterstützt von selbst entworfene Plakaten, Power-Point-Präsentationen und Fotos, untereinander vorgestellt. Anschließend wurden Fragen von den Projektteilnehmern beantwortet, Gemeinsamkeiten und mögliches Zusammenarbeiten für zukünftige Projekte vereinbart. Nach 20 Minuten erfolgte ein Wechsel der Stationen. So konnten sich alle gegenseitig kennenlernen und austauschen.

Zum Abschluss der Veranstaltung wurde ein Buffet gereicht und die Teilnehmer konnten sich in lockerer tropischer Atmosphäre weiter austauschen.

 

Fotos zur Veranstaltung

 

Begrüßung der Runde durch Christa Markl-Vieto und Gerold Maelzer

 

 

Präsentation der Projekte an drei verschiedenen Stationen:

 

 

 

 

Abschluss-Buffet

 

zurück zum Seitenanfang

 

____________________________________________________________________________________________________________

Kinoreihe

Ab 2015 wird in Zusammenarbeit mit dem "Bali-Kino" und dem „Institut für Film- und Videokunst Arsenal“ monatlich ein Film zu entwicklungspolitischen Themen angeboten.

 

Wann? Jeden letzten Donnerstag des Monats um 15 Uhr

Wo? im Bali-Kino

 

Genaueres zum Programm wird noch bekannt gegeben.

 

 

 

Fußball-Bildungsangebot

 

 

 

Wir freuen uns, Ihnen vom 14. Juli bis 18. Juli 2014 ein Fußball- Bildungsangebot für Kinder anbieten zu können. Maximale Kinderanzahl ist 50.

Anmeldungen unter:
baumann@stadtteilzentrum-steglitz.de

  

 

Menschenrecht auf Wasser - Ein Grundrecht

 

Am 24. – 26. März gab es im Bali-Kino die Möglichkeit, sich 3 Tage lang ausgiebig zum Thema Wasser zu informieren. Gezeigt wurde morgens für Kinder und Jugendliche  „Flow- Wasser ist Leben“, „Über Wasser“ und „Hunger“, drei eindrucksvolle Filme die sich auf unterschiedlichste Weise mit dem Thema Wasser auseinandersetzen.

Abends wurde „Boittled Life“ und „Widerstandstropfen“ gezeigt.

Am 26. März gab es eine Abschlussdiskussion mit den Verantwortlichen der Allianz der öffentlichen Wasserwirtschaft (AöW), des Berliner Wassertisches, von Brot für die Welt und dem Weltfriedensdienst. Leider vermissten wir die eingeladenen Parteien. Und hoffen darauf, dass es nächstes Jahr politisch besser vertreten sein wird.

 

 

Steglitz-Zehlendorfer Reisebörse

 

Im Jahr 2014 stand die Steglitz-Zehlendorfer Reisebörse unter einem entwicklungspolitischem Stern.

Es wurde zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Globales Lernen“ eingeladen. 

Fünf Aktuere des Weltfriedensdienstes, von Engagement Global, Terra Preta und dem ehemaligen DED (Deutschen Entwicklungsdienst) haben über Globales Lernen im In- und Ausland debattiert. Interessierte Besucher, darunter auch viele Jugendliche, konnten Ihre Fragen loswerden und Kontakte knüpfen.

Auch in diesem Jahr (2015) fand an gewohnter Stelle die Steglitz-Zehlendorfer Reisebörse statt mit vergleichbarem Erfolg und Interesse.


 

 

Wir freuen uns, diesen Programmpunkt auch im nächsten Jahr wieder anbieten zu können und sind natürlich für Vorschläge und Anregungen offen.

 

zurück zum Seitenanfang